Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Verein Freunde der MicroKultura. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. Juni 2006, 08:45

Aufnahmeantrag aus Soma

Zitat

Hochgeschätztes Gremium,

mein Name ist Valmir, Gesandter des Königs (legitimation anbei

Die verehrte Carmen de Mora-Trauenstein hat den Verein in Soma vor einiger Zeit vorgestellt und hat hoffentlich einen Guten Eindruck von meiner Heimat erhalten.

Ich habe eine (leider etwas veraltete) Broschüre und eine Kopie einer TV - Sendung beigefügt. Die Informationen über die Stadt Hork sind leider auch nicht mehr aktuell, sömltiche Gebäude allerdindss und der Text über die Bevölkerung sind korrekt


Auf positiven Bescheid hoffend verbleibe ich

mit sonnigen Grüßen

Valmir

Beiträge: 1 879

Wohnort: Kaiserreich Dreibürgen

Beruf: Diplompsychologin

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juni 2006, 00:04

Herr Valmir, schön Sie hier anzutreffen. Da hätte ich nicht mit gerechnet! :)

Was hat Sie zu diesem Schritt bewogen?
Geistige Nahrung ist der Adel der Seele
Herzensgüte ist der Adel des Lebens
Die Unabhängigkeit des Gedankens ist der höchste Adel
Gelebte Kultur ist der einzige Adel von Wert

3

Mittwoch, 21. Juni 2006, 07:13

Valmir kommt aus Soma angereist um sich persönlich vorzustellen; er ist sehr erfreut als ihn Carmen anspricht

Geschätze Carmen, ich freue mich über den herzlichen Empfang. gibt ihr einen Handkuss

Nun, um auf Ihre Frage zu antworten:

Es war das Bestreben meines Bruders, in kurturellen Kontakt mit anderen Nationen zu trerten. Unser Könhig hat wiederholt angedeutet, die Politik Isomirs fortzusetzen. Daher habe ich ihn vom Mikrokulturaverein überzeugt.

4

Mittwoch, 21. Juni 2006, 12:04

*winkt mal kurz* Moin moin!

5

Mittwoch, 21. Juni 2006, 19:05

winkt fröhlich zurück Mojn.

Beiträge: 1 879

Wohnort: Kaiserreich Dreibürgen

Beruf: Diplompsychologin

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:13

Das würde aber bedeuten, dass Sie auch Informationen über den Verein hatten. ;)

Gibt es denn Neuigkeiten von Ihrem Bruder? ?(
Geistige Nahrung ist der Adel der Seele
Herzensgüte ist der Adel des Lebens
Die Unabhängigkeit des Gedankens ist der höchste Adel
Gelebte Kultur ist der einzige Adel von Wert

7

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:26

Die hatte ich...Haben Sie etwa schon Ihren Aushang am somanischen Marktplatz vergessen?

Von meinem Bruder weiß ich nur dass die Suche bei Ribbelak intensiviert wurde. *seufz*

8

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:28

Entschuldigen Sie bitte die Störung.... :)

Guten Tag Herr Valmir, mein Name ist Xandra Dian Hua, ich bin die Sekretärin des Vereinsvorstandes und darf Ihnen mitteilen, dass über Ihren Aufnahmeantrag positiv entschieden wurde.

Sie haben jetzt auch zu den Räumlichkeiten, die nur den Mitgliedern vorbehalten sind, zutritt.

Ich wünsche einen angenehmen Aufenthalt! :)

9

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:35

reicht der Dame die Hand

Frau..ähm Xandra? isst das richtig? Wie dem auch sei ich bin gleichermaßen erfreut über Ihre Bekanntschaft wie über Nachricht die Sie überbringen.

10

Donnerstag, 22. Juni 2006, 20:20

Dian Hua. Ich nutze hier die westliche Schreibweise. ;)

11

Samstag, 24. Juni 2006, 08:46

Nun dwenn, Frau Dian Hua, vielen Dank für die nette Begrüßung...wendet sich an Carmen was natürlich auch für Sie gilt, verehrte Großherzogin

Beiträge: 1 879

Wohnort: Kaiserreich Dreibürgen

Beruf: Diplompsychologin

  • Nachricht senden

12

Samstag, 24. Juni 2006, 12:50

Sagen Sie, Herr Valmir, wie ist es in Soma um Künstler bestellt? Maler, Bildhauer, Poeten, Sänger?

Ich frage deshalb, weil wir bereits in den Anfängen der Planung des nächsten MicroKultura-Festes sind. Es soll im Oktober stattfinden und wieder einzelnen Künstler aller Sparten aus aller Herren Länder ansprechen, die sich beim Fest einbringen, vorstellen und so ihren Bekanntheitsgrad in den MNs steigern können. :)
Geistige Nahrung ist der Adel der Seele
Herzensgüte ist der Adel des Lebens
Die Unabhängigkeit des Gedankens ist der höchste Adel
Gelebte Kultur ist der einzige Adel von Wert

13

Samstag, 24. Juni 2006, 15:53

Nun, spontan fällt mir nur Frau Blatera ein, die den somanischen Erzwieselmalwettbewerb gewonnen hat.. Vielleicht Herr DeVereranm, der eine Ader zum Schreiben hat.

Ich werde das Fest in Soma annkündigen, vielleicht melden sich noch Leute, die bislang noch kein Aufsehen erregt haben.

Vorrangig war mein Ansinnen, Beiträge für den Kulturfüher zu erstellen und eine eigene präsentation in den heiligen Hallen dieser Institution vorzubereiten

Beiträge: 1 879

Wohnort: Kaiserreich Dreibürgen

Beruf: Diplompsychologin

  • Nachricht senden

14

Samstag, 24. Juni 2006, 23:47

Nun, das können Sie natürlich gerne tun, Herr Valmir. Schreiben Sie Artikel und senden sie sie an die Redaktion des Kulturführers und nach Prüfung werden sie dann freigeschaltet.

Und an welche Art der Präsentation dachten Sie?
Geistige Nahrung ist der Adel der Seele
Herzensgüte ist der Adel des Lebens
Die Unabhängigkeit des Gedankens ist der höchste Adel
Gelebte Kultur ist der einzige Adel von Wert

15

Sonntag, 25. Juni 2006, 00:08

im Prinzig denke ich an eine aktualisierte Fassung von "Blick auf Soma", als Präsenzveranstaltuung, bei der auch Fragen gestellt werden können.

Soma hat besonders im Bereich historische Architektur viel zu bieten. Weinbau gehört vermutlich nicht zu Ihrer Definition von Kultur?

Beiträge: 1 879

Wohnort: Kaiserreich Dreibürgen

Beruf: Diplompsychologin

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 25. Juni 2006, 00:27

Das ist richtig. Das ist eher so etwas wie eine Tradition. ;) Aber natürlich gehört es zu Soma dazu und macht sicherlich einen guten Teil des Landes aus.

Wie wäre es denn mit einer Fotoausstellung "Impressionen aus Soma" oder so in der Art. Da können Sie natürlich auch schöne Fotos von Weinanbaugebieten zeigen. ;)
Geistige Nahrung ist der Adel der Seele
Herzensgüte ist der Adel des Lebens
Die Unabhängigkeit des Gedankens ist der höchste Adel
Gelebte Kultur ist der einzige Adel von Wert

17

Sonntag, 25. Juni 2006, 09:20

Sowas in der Richtung schwebte mir tatsächlich vor.

Sagen Sie, betreffend Restaurants; wie müssen sie beschaffen sein damit sie als Kultur in Ihrem Sinne zählen?

Ich denke konkret an das Gasthaus das von unserem König höchstselbst geführt wird, und das ein Sammelpunkt für Volk wie Staatsgäste ist. Sie haben selbst dort genächtigt :)

Beiträge: 1 879

Wohnort: Kaiserreich Dreibürgen

Beruf: Diplompsychologin

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 27. Juni 2006, 17:35

Bei diesem Gasthaus, da man dort das Staatsoberhaupt persönlich treffen kann, könnte man eine Ausnahme machen, aber ehrlich gesagt.... das gibt es in den Ländern so oft und ist schon gar nichts besonderes mehr.... Es sei denn, die Schänke ansich hat einen direkten Bezug zur Kultur des Landes, weil das Haus unter Denkmalschutz steht oder so etwas in der Art.

Verstehen Sie, was ich meine?

Wenn dort aber zum Beispiel regelmäßig künstlerische Veranstaltungen stattfinden würde, wäre es schon wieder sehr wissenswert für alle Leser des Kulturführers. ;)
Geistige Nahrung ist der Adel der Seele
Herzensgüte ist der Adel des Lebens
Die Unabhängigkeit des Gedankens ist der höchste Adel
Gelebte Kultur ist der einzige Adel von Wert

19

Dienstag, 27. Juni 2006, 22:41

...Danke für die Info..ich werde bei gelegenheit die Daten Sammeln und meine Beiträge einreichen

Beiträge: 1 879

Wohnort: Kaiserreich Dreibürgen

Beruf: Diplompsychologin

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 27. Juni 2006, 23:01

Schauen Sie bei der Gelegenheit doch mal in den Versammlungsräumen der Vereinsmitglieder vorbei. Die dortigen Gespräche sind nicht uninteressant. ;)

Aber selbstverständlich stehe ich Ihnen gerne jederzeit Rede und Antwort und wenn möglich hilfreich zur Seite. :)
Geistige Nahrung ist der Adel der Seele
Herzensgüte ist der Adel des Lebens
Die Unabhängigkeit des Gedankens ist der höchste Adel
Gelebte Kultur ist der einzige Adel von Wert